lighting technology 2019 – mehr Aussteller, mehr Produkte, mehr Lösungen

Nach der erfolgreichen Premiere der lighting technology im vergangenen Jahr mit namhaften Ausstellern und intensiven Fachgesprächen auf den Ständen und in den Workshops bestätigten die überwiegende Mehrzahl der Aussteller und zahlreiche neue Interessenten frühzeitig ihre Teilnahme für 2018 – überzeugt vom Konzept und der Notwendigkeit der Veranstaltung für die gesamte Branche.

Doch trotz dieser großen Zustimmung und einer Vielzahl neuer Interessenten blieb die Ausstellerzahl hinter den Prognosen zurück und die Folgeveranstaltung im Jahr 2018 hätte die nach dem überragenden Erfolg der Erstveranstaltung deutlich höheren Erwartungen der Fachbesucher in Bezug auf die Ausstelleranzahl, das Angebot an Produkten und Dienstleistungen nicht erfüllen können.

Eine Fachmesse, die weder dem Qualitätsanspruch an die Veranstaltung generell, noch den Erwartungen der Messebesucher genügt, rechtfertigt jedoch nicht den Aufwand aller Beteiligten, ob Aussteller oder Besucher. Die Fachmesse mit Workshops lighting technology wurde deshalb um ein Jahr auf Oktober 2019 verschoben - nicht zuletzt um die Chance auf eine erfolgreiche Folge-Veranstaltung zu wahren.

Denn die Gespräche mit den Ausstellern und Interessenten bestätigen weiterhin das große Potential der lighting technology, die Entwicklung der Beleuchtungstechnologie maßgeblich zu beeinflussen und ihre Marktchancen und Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Wir sehen dies als Auftrag, die lighting technology Messe mit der Industrie gemeinsam weiterzuentwickeln und 2019 wieder an den Start zu gehen – mit dem erklärten Ziel den Machern des Lichts mehr zu bieten: mehr Aussteller, mehr Produkte, mehr Lösungen, mehr Besucher.

Denn die rasante Entwicklung der Lichttechnologien schafft nie dagewesene Chancen und Möglichkeiten für neue Anwendungen und eine Bandbreite an (Licht-)Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen. Dabei geht es längst nicht mehr nur um die reine Lichttechnik in der Innen- und Außenbeleuchtung, im Fokus stehen Themen wie Human Centric Lighting, Fahrzeugbau, Internet of Things und Smart Home, Maschinenbau, Medizintechnik, Möbelindustrie, Ladenbau …

Die Fachmesse mit Workshops lighting technology bietet die passgenaue Kommunikations- und Technologieplattform für den dringend erforderlichen branchen- und herstellerunabhängigen Austausch der Spezialisten unterschiedlichster Disziplinen wie Design, Konstruktion, Elektronik und Mikroelektronik, Sensorik, Kommunikationstechnik und Informatik. Die lighting technology fördert damit die Entwicklung der Beleuchtungstechnologie und Lichttechnik und ist ein wichtiges Element für die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Branche.

lighting technology 2017:
71 Aussteller aus 15 Ländern
914 Fachbesucher und Workshopteilnehmer
51 Referenten in 40 Workshops


Der Messestandort Essen

Im Herzen NRWs und vor den Toren der Leuchtenwirtschaft in Deutschland bildet die lighting technology den kompletten Markt der Technologien, Komponenten und Systeme für Intelligentes Licht ab.

Veranstaltungsort der lighting technology ist die Messe Essen.